Bochum, 12.11.2014

Nr. 196

Stadtgrün als Wirtschaftsfaktor

Wohnen, Arbeiten, Kultur genießen - alles mitten in der Stadt "Hörsaal City" bereits wieder am 18. November im Blue Square

"Stadt vom Freiraum aus denken" bringt Prof. Harald Zepp in die Diskussion um Bochums zukünftige Stadtentwicklung ein.

Dem Geowissenschaftler der Ruhr-Universität geht es dabei vor allem um das "Stadtgrün" - und das nicht allein in Parks und Gärten. Er stellt internationale Projekte vor, bei denen gestalterisch mit "Grün" umgegangen wird bis hinein in die Gebäudearchitektur. Einiges davon passt auch in Ralf Meyers Konzepte: Der neue Geschäftsführer der Bochumer Wirtschaftsförderung Holding GmbH sieht das zukünftige Bochum als eine Stadt, in der es sich gut wohnen, arbeiten und die Freizeit genießen lässt. Für ihn lassen sich diese drei Flächenkonkurrenten durch neues Denken miteinander verbinden. Auf der Grundlage des aktuellen Flächenbestands der Stadt Bochum, inklusive der Opel-Flächen, werden auch neue, mutige Lösungsansätze vorgestellt. Unter dem Thema "Stadt vom Freiraum aus denken - "Green Capital" als Wirtschaftsfaktor" stellen sich Wissenschaft und Praxis den Bochumer Bürgerinnen und Bürgern wieder zur Diskussion am 18. November 2014, 18 Uhr, im Blue Square der RUB (Bongardstraße 16-18). Alle Interessierten und Medienvertreter sind herzlich eingeladen!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

engstermann

Fabian Engstermann M.Sc.

Vorsitzender

E-Mail senden