Vom 25. April bis zum 1. September zeigen die Kunstsammlungen der RUB im
Kubus von Situation Kunst die Ausstellung "Perpetuum mobile: Lager Sockel
Handlung". Zu sehen sind darin Werke des Bildhauers Franz Erhard Walther,
der die Kunst maßgeblich verändert hat. Mit seinen Werksätzen, die aus
Betrachtern Teilnehmer machen, gilt er als Pionier der Partizipationskunst.
Die Ausstellung präsentiert raumbezogene und grafische Arbeiten, die
zeigen, dass Walther Kunstproduktion und -rezeption als permanenten Prozess
begreift: Aus Lagerformen werden Werke, die als Sockel dienen können oder
zu Handlungen animieren.

Weitere Informationen
Dr. Friederike Wappler, Wissenschaftliche Leiterin der
RUB-Kunstsammlungen/Abteilung Moderne und Situation Kunst, Tel.
0234-3227271, friederike.wappler@rub.de

Angeklickt
Ausstellung "Perpetuum mobile: Lager Sockel Handlung" http://www.situation-kunst.de/walther.htm

Redaktion: Arne Dessaul

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

engstermann

Fabian Engstermann M.Sc.

Vorsitzender

E-Mail senden