Das "Alfried Krupp-Schülerlabor - Bereich Geisteswissenschaften" - der Ruhr-Universität Bochum ist Preisträger im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb "365 Orte im Land der Ideen". An authentischen Gegenständen und meist direkt auf dem Campus erfahren Schüler, wie spannend Geistes- und Gesellschaftswissenschaften sind. In zahlreichen Projektangeboten entdecken die Jugendlichen Themen wie antike Münzen, moderne Fotografie oder Bioethik für sich. Klaus Ulrich von der Deutschen Bank zeichnete heute das Bildungsprojekt für Schüler als "Ausgewählten Ort 2011" aus. Damit ist das "Alfried Krupp-Schülerlabor - Bereich Geisteswissenschaften" einer von 365 Preisträgern, die jedes Jahr von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" gemeinsam mit der Deutschen Bank unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten prämiert werden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

engstermann

Fabian Engstermann M.Sc.

Vorsitzender

E-Mail senden