Die Erste im Revier ...
Neues Webportal: 50 Jahre RUB
Rück- und Ausblick zum großen Jubiläum

Sie war die Erste im Revier und ist es seit bald einem
halben Jahrhundert. Im Jahr 2015 ist es soweit, dann wird
die RUB 50. Wo 1965 der Lehrbetrieb auf Europas größter
Baustelle begann, steht heute eine der weltweit besten
"jungen" Universitäten. Zum großen Jubiläum hat die
Ruhr-Universität ein umfangreiches Webportal erstellt, auf
dem sich Informationen, Rückblicke auf die Historie und
Ausblicke in die Zukunft finden. Das Portal steht im
Internet unter: http://www.rub.de/rub50

Aktuelles, 50 Filme und "Schätze" aus der Historie

Auf der Webseite RUB50 kann man sich stets aktuell
informieren, wie die Vorbereitungen auf 2015 laufen, was
alles geplant ist, was vorher passiert oder schon passiert
ist. Auch der erste Film der Reihe "50 Jahre - 50
Gesichter" ist online - den Auftakt macht Kanzler Gerhard
Möller. Nach und nach werden bis zum Jubiläumsjahr 50
Personen porträtiert, die stellvertretend für die Menschen
an der RUB stehen: Zeitzeugen, renommierte Forscherinnen
und Forscher, erfolgreiche Alumni, Menschen mit "bewegten
Jobs" oder besondere Studierende. Alle, die an der RUB
arbeiten oder studieren sowie Ehemalige können sich
außerdem auf vielfältige Weise beteiligen, um eine große
Ausstellung gemeinsam vorzubereiten: Gefragt sind ihre
Geschichten, ihre Ideen und "Schätze" (Gegenstände und
Dokumente) aus 50 Jahren RUB, die einen Bezug zur Uni haben
und ein Stück der Historie zeigen.

Allen Grund zu feiern

"Wir haben allen Grund zu feiern und all jenen zu danken,
die an dieser Erfolgsgeschichte mitgeschrieben haben", sagt
Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler. Zwischen dem
Gründungsbeschluss im Jahr 1961 und der Eröffnung der RUB
lagen rund vier Jahre, in denen zahlreiche Meilensteine
gelegt und Etappenziele erreicht wurden. So steht das Jahr
2014 beispielsweise im Zeichen des Baubeginns auf dem
"Campus Querenburg" am 2. Januar 1964. Eine Ausstellung
würdigt die Architekturgeschichte der RUB und die heutige
Campussanierung als eines der größten Bauvorhaben Europas.

Weitere Informationen

Dr. Barbara Kruse, Strategische PR und Markenbildung, Tel.
0234/32-22133, barbara.kruse@presse.rub.de

Angeklickt

Webportal RUB50: http://www.rub.de/rub50

Redaktion: Jens Wylkop

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

engstermann

Fabian Engstermann M.Sc.

Vorsitzender

E-Mail senden