Der Chinesische Garten der RUB ist in jeder Jahreszeit und bei nahezu jedem Wetter einen Besuch wert. Richtig durchdringen lässt sich seine Philosophie und Geschichte aber am besten bei einer Führung mit fachkundigen Erläuterungen. Die letzte Gelegenheit in diesem Jahr gibt es am Samstag, 19. August 2017, mit Dr. Klaus Fröhlich und Annika Fink vom Verein "Der Chinesische Garten". Die etwa einstündige öffentliche Führung startet um 15 Uhr; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Garten ist ein Juwel fernöstlicher Baukunst im Botanischen Garten. Zum 25-jährigen Bestehen der RUB 1990 eröffnet und zwischenzeitlich mehrfach saniert, ist er in seinem südchinesischen Stil nach wie vor einzigartig in Deutschland. Auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern lädt eine Landschaft aus Felsen, Pagoden und Pavillons, stehenden und fließenden Gewässern zum Verweilen, zu Besinnung und Ruhe ein.

Weitere Informationen: http://www.ruhr-uni-bochum.de/cgev/

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

bowiev

BOWI Geschäftsstelle

Bei Fragen, etc. könnt ihr euch gerne direkt an uns wenden.

E-Mail senden Anrufen (0234/29634)