"25± - Studierende im Fokus"

Ausstellung im Blue Square in der City

Lebensgroße Schwarzweißporträts auf drei Etagen

22 fast lebensgroße fotografische Schwarzweißporträts von Studierenden der RUB sind ab dem 13. Mai in einer Ausstellung des Bereiches Fotografie des Musischen Zentrums im Blue Square zu sehen. "25± - Studierende im Fokus", so der Titel der beeindruckenden Schau, spielt auf das durchschnittliche Alter der Akteure an: Bei dem Projekt der kreativen Fotogruppe der RUB waren die jungen Leute sowohl selbst Modelle als auch Fotografinnen und Fotografen. Die Ausstellung ist bis zum 28. Juli in der Bochumer Innenstadt zu sehen (Blue Square, Bongardstr. 16-18, Etage 2-4); wegen des laufenden Seminar- und Veranstaltungsbetriebs ist sie jeweils montags von 14 bis 16 und dienstags von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

TERMIN: Eröffnung

Die Ausstellung wird Dienstag, 13. Mai 2014 um 18 Uhr im Blue-Square eröffnet. Vertreter der Medien und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich willkommen.

Station im Blue Square

Die künstlerische Präsentation in den Räumen auf drei Etagen des Blue Square belebt das RUB-Quartier in der Bochumer Innenstadt zusätzlich zur faszinierenden Duftausstellung "Himmlische Düfte und Höllengestank", die dort noch bis Ende Mai zu sehen ist. Eine Vorschau der Ausstellung "25± - Studierende im Fokus" hatte es schon auf der Extraschicht 2013 im Botanischen Garten der RUB gegeben, wo die großen Bildtafeln zwischen den Pflanzen in den Gewächshäusern hingen. Anschließend wurden die Fotografien im Musischen Zentrum der RUB ausgestellt.

Freiheit kreativ genutzt

Bereichsleiter und Ausstellungskurator Felix Freier hatte den Lichtaufbau im Fotostudio und den Bildausschnitt einheitlich vorgegeben. Die Studierenden, die sich gegenseitig fotografierten, hatten die Freiheit sich in Pose und Gestik selbst darzustellen - und diese Freiheit nutzen sie großzügig und kreativ aus. Da produziert sich die Archäologiestudentin Sandra in Heavy-Metal-Pose und der Erasmus-Student Felipe aus Brasilien präsentiert sich begeistert im Fußballtrikot aus seiner Heimat, Psychologiestudent Matthias gibt sich mit Krawatte extrem lässig und supercool, Anne

(Sozialwissenschaften) ist einfach nur natürlich sie selbst und Anglistin Isabell zieht kritisch die Augenbraue hoch.

Die 22 so ganz verschiedenen Dreiviertelporträts werfen einen pointierten Blick auf die Selbstdarstellung einer Generation.

Weitere Informationen

Felix Freier, Musisches Zentrum, Bereich Fotografie, Tel.

0234/32-27710, mz-foto@rub.de, http://www.rub.de/mz-foto

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

engstermann

Fabian Engstermann M.Sc.

Vorsitzender

E-Mail senden